Michael Müller Verlag Logo
mmtravel | WEB-APP
Chalkidiki
Michael Müller Verlag Logo
mmtravel | WEB-APP
Chalkidiki

Chalkidikí mit Kindern

Die schönsten Strände für Familien

Néa Skióni: Der touristisch wenig frequentierte Fischerort auf der Kassándra hat einen kleinen Hafen und einen langen, flach abfallenden Sandstrand, der hauptsächlich von griechischen Familien besucht wird.

Posídi: Auch der ebenfalls vergleichsweise ruhige Ferienort auf der Kassándra punktet mit einem kilometerlangen Sandstrand und kristallklarem Wasser. Der Strand fällt am Anfang so flach ab, dass auch Kleinkinder völlig gefahrlos im Wasser spielen können.

Palioúri: In der schützenden Bucht von Palioúri auf der Kassándra findet man am langen Sandstrand ein breites Funsport-Angebot und Liegestühle. Am südlichen Ende ist aber auch viel Platz für die eigene Badematte und den eigenen Sonnenschirm.

Toróni und Koufó: Die Sandstrände in den Buchten von Toróni und Koufó auf der Sithonía sind auch im Hochsommer nicht überlaufen und bieten Bade- und Schnorchelspaß für die ganze Familie.

Vourvouroú: Die Lagunenlandschaft bei Vourvouroú auf der Sithonía lockt mit flachem Wasser und Sandbänken. Man kann zudem individuelle Bootstouren zu versteckten, türkis schimmernden „Karibikstränden“ unternehmen.

Aristoteles-Erlebnispark

In Stágira können Jung und Alt physikalische Phänomene nachvollziehen, die schon vor 2000 Jahren erforscht wurden.

Toroneos-Fahrten

Keine Langeweile kommt auch bei Fahrten mit den dickbäuchigen Piratenschiffen auf, die in einer Reihe von Küstenorten angeboten werden. Die Schiffe kreuzen vor der Küste und der Kapitän legt immer mal wieder kleine Badestopps ein.

Kókkines-Pétres-Höhle

Die Höhle liegt bei Petrálona und zählt aufgrund ihrer ausgeprägten Tropfsteinfiguren und einiger spektakulärer Funde zu den sehenswertesten Höhlen ganz Griechenlands. Der etwa 200.000 Jahre alte Schädel eines Urmenschen wurde hier entdeckt.

Spaßbad Waterland

Nach einer für Kinder sicher anstrengenden Besichtigungstour in Thessaloníki bietet sich zum Ausgleich ein Abstecher ins nahe dem Flughafen gelegene Spaßbad an: Riesenrutschen, Wellenbecken, eine Pirateninsel und ein künstlicher Fluss mit Schlauchbootfahrten sind seine Attraktionen.

Alter Hafen von Toróni

Am Ende der Toroneos-Bucht auf der Sithonía kann man mit seinen Kids die Überreste einer alten Festung erkunden … und dann auf Tauchstation gehen: Der dazugehörige alte Hafen liegt nämlich mittlerweile unter Wasser. Wer genau hinschaut, kann noch ein paar Überbleibsel erkennen.

Bucht von Pórto Koufó

In ganz anderer Weise eindrucksvoll ist die Bucht von Pórto Koufó auf der Sithonía. Sie bildet den größten Naturhafen Griechenlands und ist nahezu totenstill: Wegen der umliegenden Hügel hört man nicht das geringste Meeresrauschen! Entsprechend wurde sie in der Antike auch die „taube Bucht“ genannt. Ein wirklich schönes Kontrastprogramm zu Fun & Action.

Schildkrötensee

Das überraschende Ziel einer Wanderung auf dem Kassándra-Finger ist ein großer Schildkrötensee inmitten einer zerfurchten Landschaft mit bewaldeten Hügeln und karstigen Tälern. Hier können die kaum scheuen Paddler und Taucher aus nächster Nähe betrachtet werden, und das gleich zu Hunderten. Das kleine Spektakel ist Ziel einer Rundwanderung, die von Políchrono beginnt. Mit Kleinkindern kan​n man auf einer Schotterpiste auch direkt bis zum See hinauffahren.„

Sternschnuppen-Jagd“

Alljährlich rund um den 12. August kann man die Perseiden-Meteoritenschauer erleben – bei klarem Himmel am besten abseits der Lichter am Strand oder in den Bergen. Ein wunderbares Spektakel für Kinder.

Back