Michael Müller Verlag Logo
mmtravel | WEB-APP
Elsass
Michael Müller Verlag Logo
mmtravel | WEB-APP
Elsass

Orientiert im Elsass

Orientiert im Elsass
... landschaftlich vielfältig

Die Palette kann sich sehen lassen: dschungelartige Rheinauewälder und Feuchtgebiete im Grand Ried, das sonnenverwöhnte, reizvolle Hügelland der Weinberge, die waldreichen Vogesen, die im Süden durchaus alpinen Charakter zeigen, und nicht zu vergessen der liebliche Sundgau tief im Süden – alle Landschaften bieten wunderschöne Wander- und Entdeckungstouren.

... ein Ziel für Kulturliebhaber

Liebhaber von historischer Architektur erfreuen sich an prächtigen Plätzen mit Brunnen, an romanischen oder gotischen Kirchen, an Rat- und Bürgerhäusern im Stil der Renaissance, an mittelalterlichen Befestigungsanlagen und auch an unzähligen Burgruinen. Und nicht zuletzt ist das Elsass ein Paradies für Museumsfreunde, bietet es doch gut präsentierte Sammlungen unterschiedlichster Art: Kunst, Technik, Volkskunde … Es ist alles dabei!

… liebenswert romantisch

Reich geschmückte Fachwerkhäuser an schmalen Kanälen, kopfsteingepflasterte Gassen, ein Storchennest auf dem Turm einer mittelalterlichen Stadtmauer, Feste, auf denen Paare in der traditionellen Tracht die Beine zum Tanze schwingen – kein Zweifel, das Elsass kann für den Besucher zum Balsam für die Seele werden, gelingt hier doch die Reise in die gute alte Vergangenheit, ohne dass man auf die Annehmlichkeiten der Moderne verzichten muss. Die Elsässer selbst pflegen ihre Traditionen übrigens nicht nur als touristischen Werbegag, sondern auch, weil sie ihnen wirklich etwas bedeuten. Das gilt auch für die vielleicht nicht jedermanns Geschmack treffenden Gartenzwerge, die man in elsässischen Vorgärten wirklich in großer Zahl antrifft.

... nicht nur französisch

In seiner Geschichte war das Elsass lange deutsch geprägt, und natürlich schlägt sich dies in Brauchtum, Kultur und Küche nieder. In keinem anderen Teil Frankreichs isst man mit solcher Hingabe Sauerkraut wie im Elsass, Brezeln und Zimtsterne kennt der „Binnenfranzose“ nicht. Zweisprachige Straßenschilder machen deutlich, dass die deutsche Vergangenheit auch in der Sprache der Bewohner Spuren hinterlassen hat. Immerhin 43 % aller Elsässer gaben 2012 noch an, gut Elsässisch zu sprechen. Manchmal schleichen sich dann aber auch ein paar französische Begriffe ein. Kleine Kostprobe gefällig? Salü binander! Mer kumma a kleina Wissit zu macha. Merci vielmols!

... ein kulinarisches Paradies

Gourmets befinden sich hier im siebten Michelin-Sterne-Himmel und selbst ein stinkender Münsterkäse wird zur Erfahrung der besonderen Art. Wer ins Elsass reist, kann sich auf wunderbares Essen freuen – ob man nun in feinsten Gourmetrestaurants die Haute Cuisine genießt, in gemütlichen Winstubs oder urigen Berggasthöfen einkehrt und dort Fleischschnacka oder eine kräftige Melkermahlzeit verzehrt. Allerdings ist das Preisniveau vergleichsweise hoch.

... ein renommiertes Weinanbaugebiet

Riesling, Gewürztraminer, Pinot blanc & Co. genießen im mit wunderbaren Weinen verwöhnten Frankreich einen überaus guten Ruf. Die meisten werden ziemlich jung getrunken. Man serviert sie, selbst den roten Spätburgunder, frisch (8–10 °C) und unterstreicht so ihre Spritzigkeit. Elsässer Weine bestechen durch ihre Leichtigkeit, sind hervorragende Begleiter eines deftigen wie delikaten Essens, aber gleichzeitig so süffig, dass man auch gerne einmal ein Glas davon am frühen Abend in einem Straßencafé trinkt. Ihr kräftiger Geschmack entfaltet sich am besten in einem langstieligen Tulpenglas.

... ein Ziel für Aktivurlauber

Überall im Elsass trifft man auf Radfahrer; das abwechslungsreiche Terrain mit vielen ausgewiesenen Wegen bietet sowohl gemütlichen „Sonntagsfahrern“ als auch durchtrainierten Sportlern günstige Gegebenheiten. Fast noch besser sieht es für Wanderer aus: Unzählige markierte Wege führen durch Vogesen und Weinberge, und auch in den Feuchtgebieten kann man wunderbar spazieren gehen. Doch damit nicht genug: Kletterfelsen, Reiterhöfe, Schwimmbäder und Badeseen sorgen für Abwechslung im Urlaub, und wer etwas Nervenkitzel braucht, kann in den Hochvogesen einen Gleitschirmflug buchen. Nicht zuletzt kommen in schneereichen Wintern auch viele Besucher zum Wintersport hierher.

Back
Cookies help us deliver our services. By using our services, you agree to our use of cookies. Learn more