Michael Müller Verlag Logo
mmtravel | WEB-APP
Fränkische Schweiz – Bamberg, Bayreuth
Michael Müller Verlag Logo
mmtravel | WEB-APP
Fränkische Schweiz – Bamberg, Bayreuth

Erlebnis Kultur

Die schönsten Orte

Bamberg: Weltkulturerbe mit Dom, Bamberger Reiter, Biertradition und Gärtnerkultur – Mittelalter, Barock und Rokoko auf Schritt und Tritt.

Gößweinstein: Die Wallfahrtsbasilika des Star-Baumeisters Balthasar Neumann ist die prächtigste Barockkirche der Fränkischen Schweiz.

Pottenstein: romantisches Fachwerkzentrum, überthront von einer Bilderbuchburg. Die riesige Teufelshöhle ist nur einen Spaziergang entfernt.

Streitberg: Inbegriff von Sommerfrische mit zwei Burgruinen, der Binghöhle und einem Originalschwimmbad von 1931.

Egloffstein: Traumlage im Trubachtal, mit Schloss und gut ausgeschilderten Kulturwegen.

Bayreuth: Wagner-Weihestätte, Uni-Stadt und Brandenburger-Residenz mit Palästen, Gärten und dem UNESCO-geadelten barocken Markgräflichen Opernhaus.

Forchheim: westliches Tor zur Fränkischen Schweiz mit Kaiserpfalz und weltgrößtem Bierkeller.

Hollfeld: Das Mittelalterstädtchen steckt voller Kultur und ist Heimat des Fränkischen Theatersommers.

Betzenstein: Die kleinste Stadt Frankens – mit schönen Fachwerkensembles, der Stadtmauer und barockem Scheunenviertel.

Thurnau: Töpferwerkstätten und ein Töpfermuseum erzählen von der Handwerkstradition des malerischen Ortes.

Die beeindruckendsten Burgen und Schlösser

Ruine Neideck: vorbildlich erklärte Bilderbuch-Ruine hoch über der Wiesent gegenüber von Streitberg. „Die Neideck“ ist ein Muss für Ritter-Freunde jeden Alters.

Burg Rabenstein: Wer aus Richtung Bayreuth kommt, sieht es: So muss eine Burg aussehen. Und es ist viel geboten mit Mittelaltermärkten, Höhlenkonzerten und Falknerei.

Schloss Seehof in Memmelsdorf: Schon der Garten aus dem 17. Jahrhundert ist einen Besuch wert.

Schloss Fantaisie in Donndorf bei Bayreuth: Schloss-Schönheit mit Gartenbaumuseum und geradezu ver​wunschenem Schlossgarten.

Alte Hofhaltung Bamberg: Die mittelalterliche bischöfliche Anlage neben Dom und Historischem Museum ist heute Spielstätte der Calderon-Festspiele.

Neue Residenz Bamberg: Der spätere Sitz der Fürstbischöfe beherbergt Staatsgalerie, Staatsbibliothek und einen Rosengarten.

Schloss Greifenstein: noch immer im Familienbesitz der Stauffenbergs und umgeben von Resten eines barocken Gartens.

Burg Pottenstein: Die auf einem steilen Felsen errichtete Burg ist ein populäres Ausflugsziel mit Ausstellung. Es gäbe sogar eine Ferienwohnung!

Schloss Unteraufseß: Schmuckstück von Aufseß. Der Begründer des Germanischen Nationalmuseums in Nürnberg ließ sich sein Arbeitszimmer wie das von Martin Luther herrichten.

Sanspareil: Der verwinkelte, schattige Felsengarten ist ein Juwel unter den Barock- und Rokoko-Gärten im Land.

Burg Zwernitz: Der fast 35 m hohe Bergfried ist schon von Weitem zu sehen. Innen Dauerausstellung zur „Markgräflichen Jagd“.

Die interessantesten Museen

Fränkische-Schweiz-Museum in Tüchersfeld: Danach weiß man alles – Geologisches, Geschichtliches, Religiöses, Brauchtum, Landwirtschaft und Handwerk.

Fränkisches Brauereimuseum in Bamberg: Noch heute gibt es in der Stadt 11 Brauereien, dazu etwa 60 im Umland. Da kommt viel Wissenswertes zusammen.

Wallfahrtsmuseum Gößweinstein: Alltags-Geschichte aus einer für die meisten ganz neuen Perspektive. Gut gemacht und sehenswert!

Levi-Strauss-Museum in Buttenheim: Hätten Sie es gewusst? Es gäbe keine Jeans ohne den Auswanderer aus Franken.

Richard Wagner Museum in Bayreuth: Leben und Werk des genauso verehrten wie umstrittenen Operngiganten, u. a. im Haus Wahnfried. Informativ, auch die dunklen Seiten werden thematisiert.

Bamberger Diözesanmuseum: Allein die Textilien aus dem hohen Mittelalter wie der Sternenmantel oder die beiden Kunigundenmäntel lohnen den Besuch.

Back
Cookies help us deliver our services. By using our services, you agree to our use of cookies. Learn more