Michael Müller Verlag Logo
mmtravel | WEB-APP
Fränkische Schweiz – Bamberg, Bayreuth
Michael Müller Verlag Logo
mmtravel | WEB-APP
Fränkische Schweiz – Bamberg, Bayreuth

Erlebnis Kultur

Die schönsten Orte

Bamberg: Weltkulturerbe mit Dom, Bamberger Reiter, Biertradition und Gärtnerkultur – Mittelalter, Barock und Rokoko auf Schritt und Tritt.

Gößweinstein: Die Wallfahrtsbasilika des Star-Baumeisters Balthasar Neumann ist die prächtigste Barockkirche der Fränkischen Schweiz.

Pottenstein: romantisches Fachwerkzentrum, überthront von einer Bilderbuchburg. Die riesige Teufelshöhle ist nur einen Spaziergang entfernt.

Streitberg: Inbegriff von Sommerfrische mit zwei Burgruinen, der Binghöhle und einem Originalschwimmbad von 1931.

Egloffstein: Traumlage im Trubachtal, mit Schloss und gut ausgeschilderten Kulturwegen.

Bayreuth: Wagner-Weihestätte, Uni-Stadt und Brandenburger-Residenz mit Palästen, Gärten und dem UNESCO-geadelten barocken Markgräflichen Opernhaus.

Forchheim: westliches Tor zur Fränkischen Schweiz mit Kaiserpfalz und weltgrößtem Bierkeller.

Hollfeld: Das Mittelalterstädtchen steckt voller Kultur und ist Heimat des Fränkischen Theatersommers.

Betzenstein: Die kleinste Stadt Frankens – mit schönen Fachwerkensembles, der Stadtmauer und barockem Scheunenviertel.

Thurnau: Töpferwerkstätten und ein Töpfermuseum erzählen von der Handwerkstradition des malerischen Ortes.

Die beeindruckendsten Burgen und Schlösser

Ruine Neideck: vorbildlich erklärte Bilderbuch-Ruine hoch über der Wiesent gegenüber von Streitberg. „Die Neideck“ ist ein Muss für Ritter-Freunde jeden Alters.

Burg Rabenstein: Wer aus Richtung Bayreuth kommt, sieht es: So muss eine Burg aussehen. Und es ist viel geboten mit Mittelaltermärkten, Höhlenkonzerten und Falknerei.

Schloss Seehof in Memmelsdorf: Schon der Garten aus dem 17. Jahrhundert ist einen Besuch wert.

Schloss Fantaisie in Donndorf bei Bayreuth: Schloss-Schönheit mit Gartenbaumuseum und geradezu ver​wunschenem Schlossgarten.

Alte Hofhaltung Bamberg: Die mittelalterliche bischöfliche Anlage neben Dom und Historischem Museum ist heute Spielstätte der Calderon-Festspiele.

Neue Residenz Bamberg: Der spätere Sitz der Fürstbischöfe beherbergt Staatsgalerie, Staatsbibliothek und einen Rosengarten.

Schloss Greifenstein: noch immer im Familienbesitz der Stauffenbergs und umgeben von Resten eines barocken Gartens.

Burg Pottenstein: Die auf einem steilen Felsen errichtete Burg ist ein populäres Ausflugsziel mit Ausstellung. Es gäbe sogar eine Ferienwohnung!

Schloss Unteraufseß: Schmuckstück von Aufseß. Der Begründer des Germanischen Nationalmuseums in Nürnberg ließ sich sein Arbeitszimmer wie das von Martin Luther herrichten.

Sanspareil: Der verwinkelte, schattige Felsengarten ist ein Juwel unter den Barock- und Rokoko-Gärten im Land.

Burg Zwernitz: Der fast 35 m hohe Bergfried ist schon von Weitem zu sehen. Innen Dauerausstellung zur „Markgräflichen Jagd“.

Die interessantesten Museen

Fränkische-Schweiz-Museum in Tüchersfeld: Danach weiß man alles – Geologisches, Geschichtliches, Religiöses, Brauchtum, Landwirtschaft und Handwerk.

Fränkisches Brauereimuseum in Bamberg: Noch heute gibt es in der Stadt 11 Brauereien, dazu etwa 60 im Umland. Da kommt viel Wissenswertes zusammen.

Wallfahrtsmuseum Gößweinstein: Alltags-Geschichte aus einer für die meisten ganz neuen Perspektive. Gut gemacht und sehenswert!

Levi-Strauss-Museum in Buttenheim: Hätten Sie es gewusst? Es gäbe keine Jeans ohne den Auswanderer aus Franken.

Richard Wagner Museum in Bayreuth: Leben und Werk des genauso verehrten wie umstrittenen Operngiganten, u. a. im Haus Wahnfried. Informativ, auch die dunklen Seiten werden thematisiert.

Bamberger Diözesanmuseum: Allein die Textilien aus dem hohen Mittelalter wie der Sternenmantel oder die beiden Kunigundenmäntel lohnen den Besuch.

Back