Michael Müller Verlag Logo
mmtravel | WEB-APP
Gardasee
Michael Müller Verlag Logo
mmtravel | WEB-APP
Gardasee

Gardasee mit Kindern

Gardasee mit Kindern

Fast überall auf dem See kann man Tretboot fahren oder den neuen, kindergeeigneten Trendsport Stand-up-Paddeln (SUP) versuchen. Am Ufer gibt es große Vergnügungsparks, man kann Minigolf spielen oder Fahrräder ausleihen, auch Spielplätze sind relativ häufi​g. Aber das Allergrößte ist natürlich, mit einem echten Schiff auf den See hinauszufahren – oder Papa mietet für die Familie ein Motorboot (kein Führerschein nötig).

Rund um den See

Ritterburgen: Nicht nur bei schlechtem Wetter bieten die zahlreichen Burgen Aus​flugsmöglichkeiten für die ganze Familie – von Drena und Arco im Norden bis Sirmione im Süden.

Seilbahn auf den Monte Baldo: Wer hoch hinaus will, ist in Malcesine genau richtig. 1800 m werden mit der Seilbahn in wenigen Minuten überwunden. Oben angekommen, bietet sich eine atemberaubende Aussicht auf den Gardasee. Und wenn man gut zu Fuß ist, lässt sich sogar eine tolle Sesselliftfahrt anschließen.

Parco delle Cascate: Ein schöner Ausflug zu den Wasserfällen in den Lessinischen Bergen jenseits der Etsch. Auf kurzen und längeren Rundgängen kann man die grüne Tallandschaft entdecken, läuft an Bächen entlang oder überquert sie mit einer kleinen Spielplatz-Seilbahn.

Erlebnis- & Wasserparks

Gardaland: Bei Peschiera del Garda liegt der berühmte Vergnügungspark, der für alle Altersklassen Spaß bietet. Zusätzlich gibt es noch die Möglichkeit, das angegliederte Sea Life Aquarium zu besuchen.

Parco Natura Viva: Der Zoo mit angeschlossenem Safari-Park liegt bei Bussolengo. Das Tropenhaus, Aquaterrarium oder auch der Saurierpark bieten für jeden Geschmack etwas. Und falls die Füße schwer werden, kann man mit dem eigenen PKW auf Tour gehen und Löwen, Giraffen, Zebras und andere Wildtiere entdecken.

Parco Giocabosco: Von Feen und Wichteln wird er bevölkert, der „magische“ Eichenwald nicht weit von Saló.

Caneva Aquapark: Wasserpark der Superlative bei Lazise, Rutschen für jegliches Alter, Sandstrand und Piratenlagune.

Parco Acquatico Cavour: Karibisches Flair bietet der etwa 12 km von Peschiera del Garda entfernte Wasserpark. Attraktion: die palmengesäumte Lagunenlandschaft mit Sandstrand.

Parco La Quiete: Südlich von Desenzano liegt dieser ruhige Wasser- und Erholungspark mit kleinem See, Pools und Spielplätzen.

Fahrspaß

Gokart-Bahn: Südlich von Desenzano drehte schon Michael Schumacher seine Runden.

Trenino turistico: Gemütlich angehen lassen kann man es mit den Bimmelbahnen in Riva del Garda, Bardolino, Sirmione und Toscolano-Maderno – letztere zuckelt ins versteckte Tal der Papiermühlen.

Gardasee by bike: Für die ganze Familie geeignet sind die asphaltierten Radwege von Peschiera del Garda nach Valeggio sul Mincio und von Arco an der Sarca entlang. Eine ganz große Attraktion ist der neue freischwebende Radweg bei Limone.

Sportlich

Abenteuerparks: Im Bike Park von Torbole können angehende Radsportler Hinderniskurse für BMX-Räder testen oder im benachbarten Hochseilgarten ihre Kletterkünste ausprobieren – und bei San Zeno di Montagna oberhalb von Torri del Benaco kämpft man sich auf Hängebahnen durch den „Dschungel“.

Freeclimbing: Kletterkids fahren nach Arco, wo zahlreiche Routen in der senkrechten Colodri-Wand auf sie und ihre Eltern warten.

Ich hab’ Hunger

Über den Wolken: 400 m über dem Westufer lockt die legendäre „Terrazza del Brivido“ (Schauderterrasse) – Nervenkitzel pur!

Pizzabäcker: Die größte Calzone am See, „Pizza a mezzo“ (halber Meter Pizza), mit Spielplatz oder lieber mit Blick – alles da, die Qual der Wahl.

Oder rustikal: In der SpeckStube Malcesine bruzzelt Gegrilltes am Spieß. Während man sich im Schatten der Bäume entspannt, sorgt die große Wiese mit Spielgeräten für Unterhaltung bei den Kleinen.

Back