Michael Müller Verlag Logo
mmtravel | WEB-APP
Köln
Michael Müller Verlag Logo
mmtravel | WEB-APP
Köln

Cafes

Die schönsten Kaffeehäuser

Es gibt viele wunderschöne Kaffeehäuser – Wir stellen Ihnen einige der schönsten und skurrilsten davon vor.

Feynsinn

Bio/Regional: Feynsinn Das niveauvolle Kaffeehaus schräg gegenüber der Synagoge ist eine Institution im Kwartier Lateng. Daher oft sehr voll, besonders zur Frühstückszeit. Auch als Restaurant eine empfehlenswerte Adresse (Mitglied im Slow-Food-Verband, zertifizierter Bio-Betrieb). Hauptgericht 10–15 €. Mo–Fr ab 9, Sa ab 9.30, So ab 10 Uhr. Rathenauplatz 7, Tel. 2409​210, www.cafe-feynsinn.de.

Stanton

Bio/Regional: Stanton Stilvolles Café mit schönen Außenplätzen hinter der Antoniterkirche, ruhig und doch mittendrin. Kunst- und Literaturveranstaltungen, auch Restaurant mit üppigen Bio-Salaten sowie preiswerten Mittagsgerichten (nur Mo–Fr) um ca. 10 €. Mo–Fr ab 9.30, Sa ab 9, So ab 10 Uhr. jeweils bis in die Nacht geöffnet. Schildergasse 57, Tel. 2710710, www.cafe-stanton.de.

Rico

Mein Tipp: Rico Klein und ziemlich hinreißend, der Kaffee und der Kuchen sind ausgezeichnet – das spanische Wort „rico“ heißt „lecker“. Frühstück, Snacks, am frühen Abend Champagner und Cocktails. Tägl. außer Di ab 9 Uhr. Mittelstr. 3133, Tel. 2405364, www.cafe-rico.de.

Sehnsucht

Bio/Regional: Sehnsucht Sowohl Kaffeehaus als auch Restaurant, neben dem sehr leckeren Essen lohnt allein die Einrichtung den Weg hierher. Kreative Rezeptideen über die kulturellen Grenzen hinweg (z. B. Frühlingsrolle mit Bioblutwurst und scharfem Apfelkompott 10 €). Exzellentes Frühstückscafé. Tägl. ab 9 Uhr, Fr/Sa bis nach Mitternacht, Mo/Di bis 17.30 Uhr. Körnerstr. 67, Tel. 528347, www.sehnsucht.com.

Il Gelato

Bio/Regional: Il Gelato Legendäres Eiscafé in Bayenthal, die selbst gemachten Kreationen sind schlicht umwerfend. Biologische Zutaten, auch kleine Snacks und natürlich Kaffee. Di–So 11–20 Uhr (im Sommer abends länger). Goltsteinstr. 32, Tel. 341888, www.ilgelato.de.

Reichard

Reichard Traditionsreiches Kaffeehaus im neugotischen Stil, 1855 eröffnete die Familie ihr erstes Café in der Hohen Straße. Innen bürgerlich-gediegen, Außenplätze mit Blick auf Dom. Die opulente Kuchentheke lässt keine Wünsche offen, etwas teurer. Tägl. außer Rosenmontag 8–20 Uhr. Kardinal-Höffner-Platz (unter Fettenhennen) 11, Tel. 2578542, www.cafe-reichard.de.

Back
Cookies help us deliver our services. By using our services, you agree to our use of cookies. Learn more