Michael Müller Verlag Logo
mmtravel | WEB-APP
Kopenhagen
Michael Müller Verlag Logo
mmtravel | WEB-APP
Kopenhagen

Sightseeing-Highlights

Sightseeing-Highlights
Die schönsten Treffpunkte

∎ Amagertorv: Der ehemalige Marktplatz ist heute mit seinen alten Hausfassaden und seiner lebendigen Atmosphäre die begehrteste Ladenadresse der Stadt und wohl der schönste Ort zum Verweilen. Jugendliche treffen sich hier, Gaukler bringen Kinder zum Staunen, Cafés bieten eine perfekte Aussicht auf das bunte Treiben, und erstklassige Einzelhandelsgeschäfte laden zum Bummeln ein. → Tour 2

∎ Christianshavns Kanal: Nirgends ist Kopenhagen romantischer als hier – kleine Segelschiffe vor einer Kulisse aus jahrhundertealten, windschiefen Fachwerkhäusern in allen Farben des Regenbogens. Man könnte glatt meinen, dies sei Amsterdam – ist es aber nicht, denn gleich um die Ecke überrascht Kopenhagen mit moder-nen architektonischen Kunstwerken. → Tour 10

∎ Nyhavn: Der Hafen ist das häufigste Postkartenmotiv an den Andenkenständen der Stadt – und unbedingt einen Besuch wert. Was an ein paar Häusern, einem simplen Wasserkanal und einer Promenade dazwischen Großartiges dran ist? Viel! Ein Ansturm an Farben und Formen, dem man sich einfach nur widerstandslos ergeben will. → Tour 2

Königliche Unterkünfte

∎ Rosenborg Slot: Nur rund hundert Jahre fungierte dieses Renaissance-Schloss als Heimstatt für dänische Monarchen. Bereits seit 1710 diente es als königliche Rumpelkammer, in der all die Dinge aufbewahrt wurden, die woanders keinen Platz mehr hatten. Was nichts anderes heißt, als dass Schloss Rosenborg ein riesengroßes Schatzkästlein ist: Kostüme, Reitutensilien, Möbel, Porzellan, Kunst, auch Krone und Kronjuwelen sind hier zu bestaunen. → Tour 4

∎ Christiansborg Slot: Die Keimzelle von Kopenhagen. Stadtgründer Bischof Absalon hat hier 1167 die erste Burg errichtet. Deren Ruinen sind über einen neuen Seiteneingang zu besichtigen. Es folgten vier weitere Burgen und Schlösser an dieser Stelle, das jetzige Christiansborg Slot besteht seit 1928. Sehenswert sind die königlichen Empfangsräume, die bis heute zu Repräsentationszwecken genutzt werden. → Tour 3

Für Flaneure und Vergnügungssuchende

∎ Latinerviertel: Schmale Straßen, alte Häuser, buntes Treiben, hippe Boutiquen, coole Kneipen – ein Traum von einem Studentenviertel. → Tour 1

∎ Rund um die Kronprinsensgade: Ein schickes Boutiquen- und Ausgehviertel breitet sich von der Kronprinsensgade parallel zur Fußgängerzone bis zur zentralen Gothersgade aus: dänische Label, mal teuer, mal cool und günstig, dazu gut besuchte Cafés, Bars und Kneipen. Kreuzen Sie durch die schmalen Straßen, sie gehören zu den schönsten und anregendsten der Stadt. Auch abends herrscht hier ein aufgeregtes Kommen und Gehen, die Gegend hat sich zum jugendlichen Szenetreffpunkt entwickelt.→ Tour 4

∎ Tivoli: Wenn Sie mit Kindern unterwegs sind, müssen Sie diesen kleinen, alten Vergnügungspark unbedingt besuchen. Der recht hohe Eintrittspreis wird durch den Schau- und Erlebniswert der wunderschönen Freizeitanlage schnell aufgewogen. → Tour 1

Weltberühmte Kunstwerke

∎ Kleine Meerjungfrau: Sie wollten sich das eigentlich gar nicht antun? Tun Sie’s trotzdem! Die weltberühmte Statue von Edvard Eriksen wird ihrem Namen gerecht und ist wirklich klein (1,25 Meter). An schönen Tagen wird sie zwar dauernd durch ganze Busladungen von Touristen belagert, aber der Magie dieser zarten Figur kann auch das nichts anhaben. Die Kleine Meerjungfrau ist hier auf ihrem Stein im Wasser genauso anrührend wie im Märchen von Hans Christian Andersen. → Tour 6

∎ Ny Carlsberg Glyptotek: Ein Weltklassemuseum, das es versteht, antike Skulpturen spannend zu präsentieren. Dazu beherbergt es eine recht große Sammlung berühmter französischer Maler und Bildhauer der vorigen Jahrhundertwende. → Tour 1

∎ Statens Museum for Kunst: Früher ein düsterer Ort, wirkt der weithin offene Vorgarten mit seinem großen, runden Pool in der Mitte heute einladend und heiter. Im modern gestalteten Museum werden einige der besten Werke des Goldenen Zeitalters, viele Gemälde alter Meister und einige sehenswerte Skulpturen aus der Gegenwart überaus anregend präsentiert. → Tour 4

Back
Cookies help us deliver our services. By using our services, you agree to our use of cookies. Learn more