Cafes

Die schönsten Kaffeehäuser

Es gibt viele wunderschöne Kaffeehäuser – Wir stellen Ihnen einige der schönsten und skurrilsten davon vor.

Möhren Milieu

Bio/Regional: Möhren Milieu Wer des Morgens auf sein Rührei mit Speck verzichten kann, findet hier eine gute Früh­stücksauswahl. Gegessen wird im spartanisch eingerichteten Innenraum oder draußen im Kräutergarten. Ob Heidel­beer-Walnuss-Scone, Apfel-Porridge, Schoko­waffel oder hauseigene Müsli-Mischung – hier ist alles bio und vegan. Nicht nur mittags auch Ge­müse­curry, Suppen, Sandwiches und Ku­chen. Er­frischen­de Smoothies gibt’s ebenso wie alle Spei­sen auch zum Mitnehmen. Mo–Fr 10–20 Uhr, Sa/So 10–18 Uhr Adam-Karrillon Str. 5, Tel. 06131/​​8900842, www.moehren-milieu.de.

Annabatterie

Bio/Regional: Annabatterie Kleines, hippes Vin­ta­ge-Café am Gartenfeldplatz im Herzen der Neu­stadt. Kein Stuhl gleicht dem anderen und auch das rest­li­che Interieur ist kunterbunt zu­sam­men­ge­wür­felt. In den Auslagen warten selbst­gemach­te Kuchen und Törtchen auf ihr schmack­haftes Ende. Früh­stück bis 15 Uhr. Kleine, warme Ge­richte und Salate gibt’s auch. Tägl. 10–20 Uhr. Gartenfeldplatz 2, www.​anna​batterie.de.

Café dell’Arte

Café dell’Arte In einer Sei­ten­gasse der be­lebten Augustinerstraße lässt es sich her­vorragend früh­stücken, brun­chen oder auch zu Mittag essen (werktags Lunch für 6,50 €). Freun­de flüssiger Scho­kolade können über zwei Dutzend Krea­tionen probieren. Wech­selnde Aus­stel­lun­gen regionaler Künstler lö­sen das Ver­sprechen im Namen ein. Mo–Fr 9–16 Uhr, Sa 9–18 Uhr, So 10–17 Uhr. Bader­gasse 18–22, Tel. 06131/6279391, www.cafe​dellarte.de.

dicke lilli, gutes kind

dicke lilli, gutes kind Das kleine Café mit türkis-grünen Wänden und Wohnzimmer-Atmosphäre liegt direkt an der Gaustraße unweit des Schillerplatzes. Hier treffen sich Schüler, Studenten und die Nach­bar­schaft zu Kaffee und Kuchen. Daneben gibt’s auch Früh­stück, Suppen, Salate und kleinere Gerichte. Vor allem am Wochenende heißt es zeitig kommen, sonst wird’s mit dem Sitzplatz schwierig. Mo–Fr 9–19 Uhr, Sa/So 10–20 Uhr. Gaustraße/Ecke Breidenbachstr. 9, Tel. 06131/​4877080, www.dickelilliguteskind.de.

Café Extrablatt

Café Extrablatt Nach­dem das Café Figaro wegen Mietschulden von rund 700.000 € schließen musste, verbleibt mit dem be­nachbarten Extrablatt das einzige Café am Markt, von dessen Außenbereich sich ent­spannt das Markttreiben beobachten lässt und man freien Blick auf den Dom genießt. Die Karte bietet von Früh­stück, Pasta, Pizza, Salat, Finger­food und Eis alles querbeet. Ein weiterer Ab­leger der Kette findet sich ebenso schön gelegen am Schillerplatz vor dem Fast­nachts­brunnen. Mo–Sa ab 8.30 und So ab 9 Uhr ge­öffnet. Markt 7–9, Tel. 06131/912697, www.cafe-extrablatt.de.

N’Eis – Das Neustadteis

N’Eis – Das Neustadteis: Mo–Sa 11–20 Uhr, So 13–18 Uhr. Gartenfeldplatz 12, www.n-eis.de.

Back
Cookies help us deliver our services. By using our services, you agree to our use of cookies. Learn more