Michael Müller Verlag Logo
mmtravel | WEB-APP
Mainz
Michael Müller Verlag Logo
mmtravel | WEB-APP
Mainz

Cafes

Die schönsten Kaffeehäuser

Es gibt viele wunderschöne Kaffeehäuser – Wir stellen Ihnen einige der schönsten und skurrilsten davon vor.

Möhren Milieu

Bio/Regional: Möhren Milieu Wer des Morgens auf sein Rührei mit Speck verzichten kann, findet hier eine gute Frühstücksauswahl. Gegessen wird im spartanisch eingerichteten Innenraum oder draußen im Kräutergarten. Ob Heidelbeer-Walnuss-Scone, Apfel-Porridge, Schokowaffel oder hauseigene Müsli-Mischung – hier ist alles bio und vegan. Nicht nur mittags auch Gemüsecurry, Suppen, Sandwiches und Kuchen. Erfrischende Smoothies gibt’s ebenso wie alle Speisen auch zum Mitnehmen. Mo–Fr 10–20 Uhr, Sa/So 10–18 Uhr Adam-Karrillon Str. 5, Tel. 06131/​​8900842, www.moehren-milieu.de.

Annabatterie

Bio/Regional: Annabatterie Kleines, hippes Vintage-Café am Gartenfeldplatz im Herzen der Neustadt. Kein Stuhl gleicht dem anderen und auch das restliche Interieur ist kunterbunt zusammengewürfelt. In den Auslagen warten selbstgemachte Kuchen und Törtchen auf ihr schmackhaftes Ende. Frühstück bis 15 Uhr. Kleine, warme Gerichte und Salate gibt’s auch. Tägl. 10–20 Uhr. Gartenfeldplatz 2, www.annabatterie.de.

Café dell’Arte

Café dell’Arte In einer Seitengasse der belebten Augustinerstraße lässt es sich hervorragend frühstücken, brunchen oder auch zu Mittag essen (werktags Lunch für 6,50 €). Freunde flüssiger Schokolade können über zwei Dutzend Kreationen probieren. Wechselnde Ausstellungen regionaler Künstler lösen das Versprechen im Namen ein. Mo–Fr 9–16 Uhr, Sa 9–18 Uhr, So 10–17 Uhr. Badergasse 18–22, Tel. 06131/6279391, www.cafedellarte.de.

dicke lilli, gutes kind

dicke lilli, gutes kind Das kleine Café mit türkis-grünen Wänden und Wohnzimmer-Atmosphäre liegt direkt an der Gaustraße unweit des Schillerplatzes. Hier treffen sich Schüler, Studenten und die Nachbarschaft zu Kaffee und Kuchen. Daneben gibt’s auch Frühstück, Suppen, Salate und kleinere Gerichte. Vor allem am Wochenende heißt es zeitig kommen, sonst wird’s mit dem Sitzplatz schwierig. Mo–Fr 9–19 Uhr, Sa/So 10–20 Uhr. Gaustraße/Ecke Breidenbachstr. 9, Tel. 06131/​4877080, www.dickelilliguteskind.de.

Café Extrablatt

Café Extrablatt Nachdem das Café Figaro wegen Mietschulden von rund 700.000 € schließen musste, verbleibt mit dem benachbarten Extrablatt das einzige Café am Markt, von dessen Außenbereich sich entspannt das Markttreiben beobachten lässt und man freien Blick auf den Dom genießt. Die Karte bietet von Frühstück, Pasta, Pizza, Salat, Fingerfood und Eis alles querbeet. Ein weiterer Ableger der Kette findet sich ebenso schön gelegen am Schillerplatz vor dem Fastnachtsbrunnen. Mo–Sa ab 8.30 und So ab 9 Uhr geöffnet. Markt 7–9, Tel. 06131/912697, www.cafe-extrablatt.de.

N’Eis – Das Neustadteis

N’Eis – Das Neustadteis: Mo–Sa 11–20 Uhr, So 13–18 Uhr. Gartenfeldplatz 12, www.n-eis.de.

Back
Cookies help us deliver our services. By using our services, you agree to our use of cookies. Learn more