Cafes

Die schönsten Kaffeehäuser

Es gibt viele wunderschöne Kaffeehäuser – Wir stellen Ihnen einige der schönsten und skurrilsten davon vor.

Schtolle

Mein Tipp: Schtolle , ihren Namen hat die Pe­ters­burger Piroggen-Kette vom deut­schen Wort „Stollen“ geborgt – ge­schmack­liche Parallelen aber sind nicht vor­handen. Die Piroggen gibt es herzhaft und süß in verschiedenen Größen. Gött­lich: die Variante mit Lauch (s lukom). Ent­weder vor Ort in Kaffeehaus-Atmosphäre ge­nießen oder mitnehmen. Tägl. 8–23 Uhr. Bol. Sa­do­waja ul. 3, Geb. 1, Metro Majakow­skaja, www.​stolle.ru.

Teehaus Perlow

Wenn Sie das Vestibül der Metro­station Tschis­tyje prudy in Richtung Мясниц­кая verlassen (vorher Roll­trep­pe hoch Richtung Выход в город und dann links halten), blicken Sie auf den Tur­ge­new-Platz, der über­ragt wird vom Haupt­ge­bäude des Öl­gi­gan­ten Lukoil. Sie wen­den sich nach links und biegen in die Mjas­niz­kaja ul. ein. Auf der rech­ten Seite emp­fängt Sie das hell­gelbe Jusch­kow-Haus (Дом Юшкова) l mit sei­nem klas­si­zis­ti­schen Säu­len­rundbau (Nr. 21). Wassili Ba­sche­now hat es Ende des 18. Jh. für den Frei­mau­rer Iwan Jusch­kow er­rich­tet. Spä­ter nahm es wech­seln­de Kunst­hoch­schulen auf, da­run­ter die lege­n­däre Wchu­temas, das sow­je­ti­sche Bau­haus-Pen­dant. Gleich im An­schluss an das Jusch­kow-Haus folgt das originelle Teehaus Per­low (Чайный дом Перлова) dessen Fas­sa­de mit Dra­chenfiguren, einem chi­ne­si­schen Pa­godenturm und fern­östlich an­mu­ten­den Schriftzeichen ges­chmückt ist. Be­sitzer des Hauses war der Tee­händ­ler Perlow: Er wollte dem chi­ne­si­schen Prinzen Li Chunczan, der sich 1896 zur Krö­nung von Nikolaj II. an­ge­kündigt hatte, seine Ehre erweisen und be­auf­tragte Karl Gippius, sein Ge­schäftshaus in chinesischem Stil um­zu­ge­stalten. Letzt­endlich war die Mühe al­lerdings ver­geblich: Der Prinz be­such­te den Tee­la­den der Konkurrenz.

Buloschnaja

Mein Tipp: Buloschnaja , Kaffeehaus an einer ruhi­gen Altstadtkreuzung, mit Liebe ein­ge­rich­tet und aus­nahmsweise (noch) nicht Teil ei­ner Kette. Tägl. 9–23 Uhr. Ljalin per. 7/2, Korp. 2, Metro Kurskaja (dunkelblau), www.​buloshnaya.​ru.

Paul

Paul , französische Konditerskaja. Mehr dazu → siehe hier. Mo–Fr 7.30–23 Uhr, Sa/So 9–23 Uhr, Pjatnizkaja ul. 20, Metro No­wokusnezkaja.

Chitryje ljudi

Chitryje ljudi, die Betreiber des Chitryje ljudi vermissten ein Café, in dem die At­mos­phäre fröh­lich und gemütlich, das Essen gut und güns­tig und die Musik ein­fach richtig ist – und eröff­neten es schließ­lich selbst! Tägl. 12–24 Uhr.

Ziferblat

Ziferblat , witziges Café, in dem pro Mi­nu­te bezahlt wird, mehr dazu → siehe hier. Tägl. 10–24 Uhr. Twerskaja ul. 12, Geb. 1 (klingeln und „Zifer­blat“ sagen), Metro Puschkinskaja, Twerskaja, www.pushkin.ziferblat.net.

Back
Cookies help us deliver our services. By using our services, you agree to our use of cookies. Learn more