Michael Müller Verlag Logo
mmtravel | WEB-APP
Nürnberg - Fürth, Erlangen
Michael Müller Verlag Logo
mmtravel | WEB-APP
Nürnberg - Fürth, Erlangen

Sightseeing-Klassiker

Im Museumsrausch

 Germanisches Nationalmuseum: Das größte deutsche Museum für Kunst und Kulturgeschichte bietet auf über 50.000 Quadratmetern eine einzigartige Sammlung mit über einer Million Objekten. Zu den bedeutendsten Exponaten gehören der „Goldkegel von Ezelsdorf“, mehrere Gemälde von Albrecht Dürer und der original erhaltene Globus von Martin Behaim aus dem Jahre 1492. Das Spektrum reicht von der Vor- und Frühgeschichte bis zum frühen 20. Jahrhundert. → Tour 3

 Spielzeugmuseum: Nürnberg ist für seine Spielzeugindustrie weltberühmt. Im städtischen Spielzeugmuseum sind von der Puppenküche bis zur Modelleisenbahn nicht nur Spielsachen aus drei Jahrtausenden zu sehen, es wird auch versucht, die soziale und kulturelle Bedeutung von Spielen und Spielzeug aufzuzeigen. → Tour 2

 Albrecht-Dürer-Haus: Das Haus, das Albrecht Dürer bis zu seinem Tod im April 1528 fast 20 Jahre zusammen mit seiner Frau Agnes bewohnte, beherbergt eine Dauerausstellung, die sich dem Leben und Werk des berühmtesten Nürnbergers widmet. Unter dem Dach werden Originalgrafiken und Kopien bekannter Dürer-Werke präsentiert. → Tour 2

Auf den Spuren des Nationalsozialismus

 Dokumentationszentrum ehemaliges Reichsparteitagsgelände: Eindrucksvoll sind hier die dunklen Seiten der Nürnberger Vergangenheit während der Zeit des Nationalsozialismus zu sehen. Die überaus ansprechend konzipierte Dauerausstellung „Faszination und Gewalt“, die sich modernster audiovisueller Medien bedient, erklärt den Aufstieg der NSDAP, Nürnbergs Rolle als „Stadt der Reichsparteitage“ ebenso wie die Organisation der Reichsparteitage. Eindrucksvoll wird auch der Weg in den Zweiten Weltkrieg, insbesondere der Vernichtungskrieg in der Sowjetunion, geschildert. → Tour 8

 Memorium Nürnberger Prozesse: Mit dem Memorium wird das Kapitel der Nürnberger Kriegsverbrecherprozesse in museal-didaktischer Form vorbildlich aufgearbeitet. In diesem Zusammenhang ist auch der historische Schwurgerichtssaal 600 im Justizpalast öffentlich zugänglich gemacht worden. → Tour 4

Burgen, Kirchen und Brunnen

 Kaiserburg: Mit ihrer einzigartigen Silhouette ist die Nürnberger Burg das unumstrittene Wahrzeichen der Stadt. Die sich über einen 200 Meter langen Felssporn erstreckende Festung lohnt samt Kaiserburgmuseum, Doppelkapelle, Sinwellturm und Tiefen Brunnen einen Besuch. → Tour 1

 Sebalduskirche: Das nach dem Stadtheiligen Sebald benannte spätgotische Gotteshaus fasziniert vor allem durch seinen mächtigen Ostchor. Das Hauptkunstwerk ist das von Peter Vischer geschaffene Sebaldusgrab, das als bedeutendster Messingguss Deutschlands gilt. → Tour 2

 Lorenzkirche: Die Lorenzkirche zählt fraglos zu den schönsten und größten gotischen Kirchen in Süddeutschland. Eindrucksvoll ist die von einer steinernen Rosette dominierte Westfassade. Herausragende Kunstwerke im Inneren sind der „englische Gruß“ von Veit Stoß sowie das Sakramentshäuschen von Adam Kraft. → Tour 3

 Schöner Brunnen: Der an eine gotische Kirchturmspitze erinnernde Schöne Brunnen prägt zusammen mit der spätgotischen Frauenkirche das Bild des Hauptmarkts. → Tour 2

Eisbären und Co.

Tiergarten: Der Nürnberger Tiergarten hat jährlich mehr Besucher als alle Museen der Stadt! Der einzigartige Landschaftszoo mit seinen großen Gehegen beherbergt rund 2400 Tiere und etwa 350 verschiedene Arten. In dem 63 Hektar großen Areal kann man spielend einen ganzen Tag verbringen und nicht nur die Eisbären beim Schwimmen und Tauchen beobachten. Selbstverständlich fehlt auch ein Streichelzoo für die Kinder nicht. → Tour 9

Fürth und Erlangen

 Jüdisches Museum Franken: Das Fürther Museum thematisiert die Geschichte und Kultur der Juden in Fürth und Franken, wobei der Blick auch auf die Gegenwart und die Zukunft gerichtet ist. Eindrucksvoll ist vor allem aber die Dauerausstellung, die mit zahlreichen Exponaten die herausragende Bedeutung Frankens als Zentrum jüdischen Lebens in Süddeutschland dokumentiert. → Fürth

 Stadtmuseum Erlangen: Von der Vorgeschichte über das mittelalterliche Erlangen bis hin zur Siemensstadt der Nachkriegszeit reicht das Spektrum der Dauerausstellung, wobei die Schwerpunkte auf der barocken Neugründung und der Industrialisierung liegen. → Erlangen

Zurück
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen