Sightseeing-Klassiker

Schlösser und Parks

Stadtschloss: Im Fake-Schloss, das erst 2014 wiederauferstand, sitzt heute der Landtag. Man zeigt sich trans­pa­rent: Foyer, Kantine und Dachterrasse sind für jedermann offen.

Park Sanssouci: Ein Park ohne Sorge und voller Schlösser. Hier gibt es so viel anzugucken, dass man gar nicht weiß, wohin zuerst. Ins namengebende Schloss Sanssouci? In die Bilder­ga­lerie? Ins Oran­gerieschloss? Oder ins Neue Pa­lais? Wer nicht hilflos um­herirren will, folgt am besten un­se­rem Spaziergang. .

Neuer Garten: Ein wunderschöner Schloss­park am Heiligen See. Zu be­sich­ti­gen sind das Marmorpalais und Schloss Cecilienhof, in dem 1945 die Pots­damer Konferenz stattfand. Da­nach geht man am besten in die Meierei: Dort gibt es selbst gebrautes Bier auf einer Traum­terrasse am Was­ser.

Belvedere auf dem Pfingstberg: Das Aussichtsschlösschen bietet Wahn­sinns­blicke auf Havel, Pfaueninsel und bis nach Berlin.

Park Babelsberg: Auch wenn Schloss Babelsberg in den nächsten Jahren we­gen Restaurierung nicht zu besich­ti­gen ist, so ist der hügelige Park mit seiner charakteristischen Fontäne doch ein Must-see.

Park und Schloss Glienicke: Park und Schloss zusammen sind das überaus aparte Ergebnis des Dream-Teams Schin­kel und Lenné.

Pfaueninsel: Ein Realität gewordenes Märchen! Auf der zauberhaften Havel­insel stehen diverse romantische Bau­ten samt einem Schlösschen, um das Pfauen spazieren.

Die besten Museen

Museum Barberini: Im gleich­na­mi­gen rekonstruierten Palais wird in wech­selnden Aus­stel­lungen hoch­ka­rä­tige Kunst gezeigt, vorrangig aus der Samm­lung des Kunst­mäzens und SAP-Mit­be­grün­ders Hasso Platt­ner.

Museum für zeitgenössische Kunst: Auch hinter diesem neu­en Museum, das 2021 im ver­fallenen DDR-Res­tau­rant Minsk am Fuß des Brau­haus­bergs er­öff­nen soll, steht Hasso Plattner. Wir sind gespannt.

Gedenkstätte Lindenstraße: Das Pots­damer Pendant zum ehe­ma­ligen Sta­sik­nast in Berlin-Hohen­schön­hau­sen.

Liebermann-Museum: In der Villa am Wannsee, die, so muss man korrek­ter­weise sagen, schon auf Berliner Stadt­ge­biet liegt, pflegte der gutsituierte Im­pres­sionist Max Liebermann die Som­mer­monate zu verbringen.

Die schönsten Kirchen

Nikolaikirche: Das Wahrzeichen der Stadt am Alten Markt, der in den ver­gan­genen Jahren seine Eleganz von anno dazumal zurückerhalten hat. Nicht verpassen: den Aufstieg zur Aus­sichtsplattform.

Friedenskirche: Die Kirche im Park Sanssouci zeugt vom Italienfimmel Friedrich Wilhelms IV. Im Inneren ein aus Italien hierher versetztes Chris­tus­mosaik aus dem 13. Jh.

Sacrower Heilandskirche: Ganz nah am Wasser gebaut ist diese bild­hüb­sche Kirche aus der Mitte des 19. Jh. Zu Mauerzeiten verliefen die DDR-Sperr­an­lagen direkt über das Kir­chen­ge­län­de.

Besondere Orte

Alexandrowka: Die dörflich an­mu­ten­de russische Kolonie entstand 1826 für Mitglieder eines russischen Sän­ger­chors. In der Teestube vor Ort gibt es Pelmeni und Sauerkrautsuppe.

Holländisches Viertel: Rot leuchtende Klinkerbauten reihen sich in den Stra­ßen des Holländischen Viertels an­ein­ander. Ein wunderbares Schlen­der­viertel mit netten Boutiquen, Cafés und Restaurants.

Brandenburger Straße: Die Fuß­gän­ger­zone der Stadt mit Stra­ßen­mu­sikan­ten, Eisdielen und einem imposanten Kar­stadt. Die Straße endet am Bran­den­burger Tor. Ja, auch Potsdam hat eins – und das hiesige entstand sogar früher als das Berliner Tor!

Glienicker Brücke: Die berühmteste Brücke der Stadt. Hier fanden die le­gen­dären Agentenaustauschaktionen statt. .

Und außerdem

Ins Wasser: Wunderschöne Strand­bäder laden in und um Potsdam nur so dazu ein, den Sommer am See zu ver­bringen. Träumchen sind das Strand­bad Caputh, das Strand­bad Babelsberg und das Waldbad Templin.

Aufs Wasser: Besonders spaßig sind Ausflüge mit dem Kanu oder ein Tag auf einem Holz­floß samt Grill, Bier und Fuchs­schwanz­mütze . Weniger Am­bi­tio­nierte las­sen sich auf einem Aus­flugs­schiff um­her­fahren. Sie haben die Wahl zwi­schen der kom­pak­ten Schlös­ser­rund­fahrt und län­geren Tou­ren über die um­lie­genden Seen.

Back
Cookies help us deliver our services. By using our services, you agree to our use of cookies. Learn more