Michael Müller Verlag Logo
mmtravel | WEB-APP
Spreewald
Michael Müller Verlag Logo
mmtravel | WEB-APP
Spreewald

Sightseeing und mehr

Schlösser und Parks

Schloss Lübben: Einst Regierungssitz der Niederlausitz, ist das schmucke Gebäude mit seinem Renaissancegiebel heute ein Blickfang am Rande der Altstadt. Innen befinden sich das Stadt- und Regionalmuseum sowie der sehenswerte Wappensaal.

Schloss Lübbenau: Dieses klassizistische Schmuckstück war einst Sitz der Standesherrschaft Lübben, heute betreiben die Nachfahren der Standesherren hier ein gehobenes Hotel. Der romantische Park, in dem sich neben dem Schloss auch Orangerie und Marstall befinden, ist frei zugänglich.

Schloss und Park Branitz: Der Branitzer Park ist einer der bedeutendsten nach englischem Vorbild gestalteten Parks in Europa. Der exzentrische Fürst Pückler lebte hier seine Fantasie und Leidenschaft für die Gartenbaukunst aus. Höhepunkt ist die Wasserpyramide, die ihm und seiner Frau als Grabmal dient. Im barocken Schloss Branitz vermittelt die Originaleinrichtung einen Eindruck von den Annehmlichkeiten, mit denen sich der Fürst umgab.

Sehenswerte Kirchen

Kirche St. Nikolai in Lübbenau: Prachtvolle Barockausstattung, Grabmäler und Sarkophage, nahezu alles im Originalzustand erhalten.

Paul-Gerhardt-Kirche Lübben: Letzte Wirkungsstätte des berühmten Kirchenlieddichters Paul Gerhardt. Der markante Turm kann in Begleitung der Türmerin erklommen werden.

Dorfkirche Briesen: Spektakuläre Fresken aus dem Spätmittelalter, dazu ein kleines Wunder, das sich alljährlich am 25. März ereignet.

Oberkirche St. Nikolai in Cottbus: Beeindruckender Backsteinbau aus dem 15. und 16. Jh. mit imposantem Barockaltar. Unbedingt den Turm besteigen!

Spannende Museen

Stadt- und Regionalmuseum Lübben: Moderne Ausstellung über die Geschichte Lübbens und der Niederlausitz im Schloss Lübben, Besuch des historischen Wappensaals inklusive.

Spreewald-Museum Lübbenau: Highlights sind die liebevoll gestaltete Ladenstraße sowie Lok und Waggon der historischen Spreewaldbahn.

Freilandmuseum Lehde: Rund um vier historische Spreewaldgehöfte wird das Leben im Spreewald der letzten 200 Jahre anschaulich dargestellt.

Slawenburg Raddusch: Originalgetreuer Nachbau einer slawischen Ringburganlage aus dem 9. Jh. mit toller archäologischer Ausstellung.

Holländerwindmühle Straupitz: Hier erfährt man hautnah, wie die letzte windkraftbetriebene Dreifachmühle Europas funktioniert, Leinölverkostung inklusive.

Pückler-Museum im Schloss Branitz: Einblicke in das dekadente Leben des Gartenkünstlers, Reiseschriftstellers und Lebemanns Fürst Pückler.

Feste und Brauchtum der Sorben/Wenden

Zampern und Fastnacht: Im Februar und März wird in vielen Ortschaften mit Umzügen, Blasmusik und viel guter Laune der Winter vertrieben. Zur Fastnacht ziehen die sorbischen/​wendischen Frauen ihre wunderschönen Trachten an.

Ostern: Zu Ostern werden Eier mit traditioneller Wachs- oder Kratztechnik verziert. Einige Museen bieten Workshops an. Am Ostersonntag sieht man in Burg sorbische/​wendische Frauen beim Gottesdienst in ihrer schwarzen Kirchgangstracht.

Heimat- und Trachtenfest in Burg: Zu diesem Anlass wird jeden August Kulinarisches, Handwerk, Musik und Tanz geboten, Höhepunkte sind das traditionelle Hahnenrupfen und der große Trachtenumzug.

Historische Ortskerne

Lübbenau: Durch die pittoreske Altstadt mit ihren Cafés und kleinen Geschäften kann man hervorragend bummeln, einige Gründerzeitvillen säumen den Weg.

Schlepzig: In diesem Spreewalddorf sind einige historische Fachwerkhäuser erhalten, die man sonst kaum in der Gegend findet.

Bühnen in Cottbus

Staatstheater Cottbus: Anspruchsvolles Abendprogramm von Oper bis Sprechtheater.

Piccolo-Theater: Gelungene Inszenierungen für Kinder und Jugendliche.

Back