Sightseeing-Klassiker

Geschichte ganz greifbar

Kungliga Slottet: Mit über 600 Zim­mern ist das Stockholmer Stadtschloss eines der größten Schlösser der Welt. In den Gemächern und Paraderäumen, der Rüstkammer mit allerlei königlichen Kuriositäten und der Antiquitäten­samm­lung von Gustav III. kann man Stun­den zubringen. Jeden Tag ist Wach­ablösung im Schlosshof, für die man kein Ticket braucht. → Tour 1

Vasamuseet: Schwedens größte Attrak­tion ist das Kriegsschiff „Vasa“, das 1628 auf seiner Jungfernfahrt noch im Hafen vor Stockholm sank. Dort lag es 333 Jahre lang auf dem Meeres­grund. Heute wird es in einem Museum auf Djurgården gezeigt und von einer Ausstellung mit Funden von Bord be­gleitet. Kommen Sie früh am Morgen, denn die Schlangen sind tagsüber immer lang. Führungen hauchen der Geschichte des Unglücksschiffes Leben ein. → Tour 8

Skansen: Das erste Freilichtmuseum der Welt zeigt 140 Gebäude aus ganz Schweden, von einer alten Schule bis hin zum Zelt des Nomadenvolks der Sami im Norden. Sogar ein ganzes Stadt­viertel ist nachgebaut, wo ver­schie­dene Handwerker dem traditio­nel­len Tage­werk nachgehen. Im Tierpark trifft man Elche, Rentiere und Bären. Skan­sen ist nicht nur Touristen­attrak­tion, sondern wird am Wochenende auch von Locals besucht. → Tour 8

Storkyrkan: Stockholms Kathedrale aus dem 13. Jh. bietet, im Gegensatz zu den meisten protestantisch-schlichten Kir­chen im Rest der Stadt, einiges an Prunk und Kunstwerken. Das Herz­stück ist die Figurengruppe, die den heiligen Georg überlebensgroß im Kampf mit dem Drachen zeigt. Der Silber­altar und das „Neben­sonnen­gemälde“, die älteste bekannte Dar­stel­lung von Stockholm, sind weitere High­lights. → Tour 1

Schlendern und schauen

Gamla Stan: In Stockholms char­man­ter Altstadt, die eine eigene Insel füllt, kann man sich mit Freude verlaufen. Sie besteht aus engen Pflas­ter­gas­sen und Häusern mit gelben, roten und oran­gefarbenen Fas­sa­den. Statt tou­ris­tisch verkommen, ist sie in Würde ge­altert. Nur eine einzige Gasse ist ge­säumt von Souvenirläden, der Rest der Altstadt ist authentisch und Teil des nor­malen Stadtlebens ge­blieben. Las­sen Sie sich durch ge­müt­liche Cafés und Künstlerläden treiben. → Tour 1

Szeneviertel SoFo: Die Insel Söder­malm ist Stockholms kreatives Viertel, und besonders geballt findet man bunte Läden, Cafés und ungewöhnliche Res­tau­rantkonzepte südlich der Folkun­ga­gatan (SoFo). Abends kann man in den Bars gemütlich sitzen und sich bei einem Cocktail unter die hip ge­klei­deten Locals mischen. → Tour 3

Stockholm von oben

Stadshuset: Das Rathaus mit dem 106 m hohen Turm ist Stockholms Wahr­zeichen. Diesen Turm kann man besteigen und den Rundumblick über die Innenstadt genießen. Auch die Festräume im Inneren des Rathauses sind einen Besuch wert. Hier sieht man, wo der König jedes Jahr die Gewinner der Nobelpreise mit einem legendären Bankett ehrt. → Tour 5

Monteliusvägen: Rund um die Uhr und ohne Eintrittskarte können Sie Stock­holms romantischsten Aus­sichts­punkt besuchen. Der Spazierweg Monte­lius­vägen hoch oben auf Söder­malm ist ein schmaler, ausgetretener Pfad, der sich an Parks und alten Häu­sern vorbeischlängelt und einen Pano­rama­blick auf Stadshuset, Altstadt und moderne City bietet. Wer abends kommt, sieht die Sonne hinter dem Rat­haus untergehen. Der perfekte Platz für ein Picknick, Tische und Bänke ste­hen bereit. → Tour 4

Kunst und Design

Fotografiska: Ein Mekka für Foto­be­geis­terte. Die Galerie in einem ehe­ma­ligen Zollhaus überrascht nicht nur mit ihren Wechselausstellungen inter­na­tio­nal bekannter Fotografen, sondern auch mit ihrer modernen Innen­archi­tek­tur und dem herrlichen Restaurant mit Panoramablick. Un­vorein­ge­nom­men sollte man herkommen, da die Aus­stellungen stark variieren. Das Spek­trum reicht von schwarz-weißen Portraits und eleganten Modestrecken bis hin zu schrillen Kollagen. Da es in der Regel drei, vier parallele Aus­stel­lun­gen gibt, findet jeder etwas für sei­nen Geschmack. → Tour 3

Moderna Museet und ArkDes: Jede Metropole, die etwas auf sich hält, hat ein Museum für moderne Kunst, und Stockholm bildet da keine Ausnahme. Das idyllisch auf der ruhigen, grünen Insel Skeppsholmen gelegene Moderna Museet stillt den Durst nach inter­na­tio­naler zeitgenössischer Kunst, mit Wer­ken von Pablo Picasso, Henri Matisse und Andy Warhol. Zur ständigen Aus­stellung gehören Gemälde, Licht­instal­la­tionen, Fotos und Skulpturen, drin­nen und im Freien. Das Zentrum für Archi­tek­tur und Design (ArkDes) im glei­chen Gebäude zeigt Ausstellungen mit Bezug zu Schweden. → Tour 6

Back
Cookies help us deliver our services. By using our services, you agree to our use of cookies. Learn more