Michael Müller Verlag Logo
mmtravel | WEB-APP
Straßburg
Michael Müller Verlag Logo
mmtravel | WEB-APP
Straßburg

Sightseeing-Klassiker

Bauwerke

Straßburger Münster: Auch wenn man dieses Meisterwerk der Gotik schon zigmal gesehen hat, ist es immer wieder beeindruckend, so viel gibt es außen wie innen zu entdecken. Sein Besuch ist ein absolutes Muss! Auch die Vorführung der astronomischen Uhr täglich zur Mittagszeit sollte man nicht versäumen. Den schönsten Blick auf das Münster hat man übrigens von der Rue Mercière aus.

Maison Kammerzell: Eines der beliebtesten Fotomotive Straßburgs ist das wunderbare Fachwerkhaus in unmittelbarer Nähe zur Kathedrale. Was viele nicht wissen: Nicht nur die Gestaltung des Außenbereichs ist meisterhaft, auch die ausgemalten Säle im Innern sind sehenswert. Gut, dass darin ein Café und Restaurant untergebracht ist!

Europaparlament: Von all den Gebäuden der europäischen Institutionen ist diese Rotunde sicherlich am beeindruckendsten. Falls Sie die Gelegenheit haben, sollten Sie an einer geführten Besichtigung teilnehmen.

Museen

Musée de l’Œuvre Notre-Dame: In der ehemaligen Münsterbauhütte ist heute das sog. Frauenhausmuseum mit einer einmaligen Sammlung aus Gebäudefragmenten, Glasfenstern und Skulpturen aus dem Münster untergebracht, auch dessen Baupläne kann man zu bestimmten Terminen einsehen. Darüber hinaus sind viele mittelalterliche Gemälde und Plastiken ausgestellt. Wer meint, so viel sakrale Kunst sei nur etwas für Langweiler, der kann sich an der virtuellen Turmbesteigung mit 3D-Brille versuchen. Dabei ist Nervenkitzel garantiert!

Musée Alsacien: Eine echte Schatzkiste ist das in einem Komplex aus drei verbundenen Fachwerkhäusern untergebrachte Elsässische Museum: Alltagsgegenstände, Werkzeuge der Handwerker, Trachten, Bilder, Möbel und vieles mehr, zusammengetragen von elsässischen Bürgern. Vielleicht noch interessanter sind die Nachbildungen von einstigen Wohn- und Arbeitsräumen.

Musée d’Art Moderne et Contemporain: Das riesige Glasgebäude am Barrage Vauban beherbergt eine exquisite Sammlung von Bildern und Skulpturen aus der Zeit des Impressionismus bis heute. Vergessen Sie nicht, die Cafeteria im Obergeschoss aufzusuchen, der Blick auf die Stadt ist einmalig.

Plätze und Gassen

Place Benjamin Zix: das Herz von La Petite France. An diesem Platz direkt am Wasser und unter Bäumen sollte man nicht vorbeigehen, sondern innehalten, die Blicke genießen, dem Treiben an der Schleuse zuschauen und sich vielleicht auch auf einen Kaffee niederlassen – wenn man denn einen Platz ergattert!

Place de la République: Rund um den riesigen Platz stehen monumentale Bauten aus der Zeit, als Straßburg von 1870 bis 1918 zum deutschen Kaiserreich gehörte, inmitten einer Grünanlage das ergreifende Monument aux Morts, ein Sinnbild für die historische Zerrissenheit des Elsass zwischen Deutschland und Frankreich.

Altstadtgassen: Sich im Viertel rund ums Münster einfach treiben lassen ... Die vom Münster zum Ferkelmarkt hinabführende Rue du Maroquin mit wunderbaren alten Häusern ist eine der Touristenmeilen, aber trotzdem liebenswert. Etwas versteckt liegt hingegen die Rue des Orfèvres, die Fressgasse Straßburgs – auch wenn man nichts kaufen möchte, ein Muss!

Ausblicke

Bootsfahrt auf der Ill: Ganz relaxt kann man die einmaligen Panoramen Straßburgs in einem der regelmäßig verkehrenden Batoramaboote an sich vorbeigleiten lassen – die Fahrt wird bleibende Erinnerungen hinterlassen.

Barrage Vauban: Unserer Meinung nach einer der schönsten Ausblicke der Stadt bietet sich von der Aussichtsterrasse des Stauwehrs in La Petite France. Vergessen Sie Ihren Fotoapparat nicht!

Quai des Bateliers: Ein Spaziergang von der Wilhelmskirche zum Pont du Corbeau bietet fantastische Ausblicke auf das reizvolle Lycée des Pontonniers und die Altstadt. Wer ein bisschen verweilen möchte, kann sich auf den Plattformen am Flussufer ausruhen oder einen der Lieblingsplätze der Straßburger aufsuchen, die zu Cafés umgebauten Boote nahe der Église St-Guillaume.

Back
Cookies help us deliver our services. By using our services, you agree to our use of cookies. Learn more